Latein

Salvete!

Latein an der Elly-Heuss-Schule


Die EHS bietet Latein als zweite Fremdsprache ab der 7. Klasse an. In Klasse 11 kann das Latinum erworben werden. Bei ausreichenden Anwahlen ist eine Fortführung bis zum Abitur möglich.
Außerdem kann Latein als neue Fremdsprache in der Klasse 11 begonnen werden. Entsprechende Leistungen führen schon nach drei Schuljahren zum Latinum, allerdings werdenmüssen die Sprachkenntnisse hierbei in kürzerer Zeit (eben in drei anstatt fünf Jahren) erworben werden.

Latein im Unterricht

Der Lateinunterricht erfolgt in deutscher Sprache. Im Unterschied zu den modernen Fremdsprachen sind in der lateinischen Sprache Schriftbild und Aussprache ähnlich wie im Deutschen, die Rechtschreibung macht keine Probleme, weil man so schreibt, wie man spricht. Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen schülergerechte lateinische Texte, die übersetzt werden und Einblicke in die Welt der alten Römer geben. Unser Lehrbuch CURSUS nimmt die Schülerinnen und Schüler in den ersten Lernjahren mit auf eine abenteuerliche Reise in die Welt der Antike:
Wir begleiten in den Erzählungen den jungen Römer Quintus und seine Freundin und erfahren da- bei vieles über das Leben und Denken der Römer und Griechen vor ca. 2000 Jahren: das Alltagsle- ben der Römer, das Kolosseum, die Wagenrennen, die Bade- und Esskultur, die antiken Wissen- schaften und vieles mehr. Interessant sind hierbei Vergleiche mit unserer heutigen Zeit und die Wirkung der Antike auf das europäische Denken bis heute.
Auch die römische Kultur und Geschichte, die Götter und Mythologie, historische Persönlichkeiten usw. werden ausführlich behandelt. Der Trojanische Krieg, die Abenteuer des Odysseus, Caesar in Gallien sind nur einige Themen, die auch heute noch unter anderem in Kunst und Unterhaltung zu finden sind.

Wozu Latein lernen ?

Wer Latein lernt, lernt nicht nur Latein. Denn der moderne Lateinunterricht erfüllt viele Funktionen:
Wie oben erwähnt lernen die Schülerinnen und Schüler vieles über die antiken römisch- griechischen Wurzeln des modernen Europa und erweitern somit ihre Allgemeinbildung.
Das Erlernen der lateinischen Sprache schult ganz intensiv die muttersprachlichen Kompetenzen. Jede Lateinstunde ist auch gleichzeitig eine Deutschstunde, weil Grammatik, Satzbau und Wortschatz ständig thematisiert werden. Das Übersetzen lateinischer Texte übt das Formulieren, den sprachlichen Ausdruck und die Stilistik in der deutschen Sprache.
Das Entschlüsseln lateinischer Texte fördert dabei fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen wie das analytische Denken und die Fähigkeit zum selbstständigen Lösen von Problemen.
Der Erwerb des Latinums ist außerdem heute noch für zahlreiche Studiengänge erforderlich (wenn auch in der Regel nicht mehr für die Fächer Jura und Medizin).
Darüber hinaus lassen sich Fremdwörter des täglichen Gebrauchs (z.B. Internet, Computer, Vitamine, Mensa, Traktor etc.) aus dem Lateinischen herleiten und somit leichter erklären. Latein ist dabei auch ein Schlüssel zum Verständnis moderner Fremdsprachen, da vor allem die romanischen Spra- chen wie Französisch und Spanisch auf dem Lateinischen basieren und auch ein Großteil des englischen Wortschatzes lateinische Wurzeln aufweist.
Auch wenn Latein heute nicht mehr gesprochen wird, ist Latein also noch ziemlich lebendig!

BBB-Angebot:
 bereits am 21. November abgehalten.
 Herr Dr. Neugebauer


©2020 Elly-Heuss-Schule Wiesbaden
Platz der deutschen Einheit 2, 65185 Wiesbaden
0611 312249
0611 313999
elly-heuss-schule@wiesbaden.de